GRÜNER WASSERSTOFF
Warum Wasserstoff?
01
Grüner Wasserstoff ist sauber
Wasserstoff wird durch Elektrolyse von Wasser hergestellt, wobei für die Elektrolyse  ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien zum Einsatz kommt. Einziges Abfallprodukt ist Wärme.
02
Breites Einsatzspektrum
Die Wärme kann genutzt, und Wasserstoff als direkte Energiequelle oder als Energiespeicher eingesetzt werden.
03
Keine Emission
Beim Einsatz in der Brennstoffzelle wird kein Kohlendioxid erzeugt, das einzige Abfallprodukt ist Wasser.

Wir setzen auf H2.

HERAUSFORDERUNG
Der Energiebedarf der immer schneller wachsenden Weltbevölkerung wird im Angesicht des immer offensichtlicheren Klimawandels zu einer großen Herausforderung. Um die fortschreitende Erderwärmung zu begrenzen wurde im Pariser Klimaabkommen das Ziel definiert die Erderwärmung bis zum Jahr 2100 auf zwei Grad gegenüber 1990 zu begrenzen. Um das zu erreichen, müssen die Industriestaaten ab dem Jahr 2050 CO2 Neutralität erreichen. Mit der Reduzierung muss umgehend begonnen werden. Das bedeutet, die Energieversorgung muss auf erneuerbare Energien aus Sonne, Wind und Wasser umgestellt werden. Nicht nur die Stromerzeugung, sondern auch die Sektoren Verkehr, Wärme und Industrie müssen CO2 Neutralität erreichen.

LÖSUNG
Grüner Wasserstoff ist als Energieträger ein zentraler Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität und damit eine hervorragende Alternative zu fossilen Brennstoffen. Das große Potential des Grünen Wasserstoff besteht darin, die Sektoren Stromerzeugung, Verkehr, Wärme und Industrie umfassend miteinander zu koppeln. Dadurch ist es möglich ein nachhaltigen Energiesystems zu schaffen. Schon vor Jahren hat BeOne in Projekten zur Brennstoffzellenentwicklung (APAWAGS und FUCAP) dafür beachtliche Expertise aufgebaut. Heute verbinden wir unsere Kompetenzen in Engineering- und Prozessdigitalisierung für die Umsetzung der notwendigen Sektorenkopplung. Wir beraten und unterstützen Sie gerne Sie bei der Umsetzung Ihres Umweltbeitrages für die Zukunft.
Quelle: BMVI
Warum BeOne?
01
ERFAHRUNG
Durch unsere langjährige Erfahrung als Luftfahrtentwicklungsbetrieb (EASA 21J) und Design Organisation kennen wir die Anforderungen an zuverlässige Systeme und Komponenten.
02
REGIONALITÄT
Als fester Bestandteil der Norddeutschen Standortinitiative H Y-5 sitzen wir am Puls des Geschehens und im Austausch mit allen Beteiligten. Dieses gilt sowohl für Behörden als auch für Projektinitiatoren.
03
AKTUELLES PORTFOLIO
Unsere Ingenieure verfügen über neueste Erkenntnisse und Techniken bei der Umsetzung von Wasserstoff-projekten.
04
VERTRAUEN
Wir verfügen über erstklassige und hervorragende Referenzen, die branchenübergreifend sind.
05
Partner des DLR

BeOne bietet einzigartige Expertise.

NUTZUNG, MODELLIERUNG UND SIMULATION VON WASSERSTOFFSYSTEMEN

Prozesse und Verfahren der Wasserstofftechnologie nutzen
· Basiswissen Wasserstoff
· Wasserstoffgewinnung
· Sicherer Umgang mit Wasserstoff
· Flüssiger Wasserstoff
· Thermodynamik & Strömungsmechanismen
· Elektrotechnik und Verfahrenstechnik

Behälter und Apparate für die Wasserstoff-technologie auslegen
· Speicherformen von Wasserstoff
· Rohrstatik und Rohrhydraulik
· Behälter und Apparatetechnik
· Wasserstofflogistik

Wasserstoff nutzen
· Energetische Nutzung
· Wirtschaftliche Nutzung
· Industrielle Nutzung

Modellierung und Simulation von Wasserstoffsystemen
· Einführung
· Beschreibung dynamischer Systeme
· Methoden zur Modellierung dynamischer Systeme
· Simulation
· Praktische Beispiele


KONFIGURATION, ANALYSE UND OPTIMIERUNG VON WASSERSTOFFANLAGEN

Wasserstoffanlagen konfigurieren
· Systemarchitektur
· BZ & ELY Stack-Aufbau und Technologien
· BZ & ELY Systemarchitektur und – Komponenten
· Key Parameter und Betriebsführung
· Degradation von Wasserstoffkomponenten
· Wasserstoff für Flugzeuganwendungen

Wasserstoffsysteme ökonomisch und ökologisch bewerten
· Bestimmung und Zusammensetzung des Wasserstoffpreises
· Berechnung der Wirtschaftlichkeit von Projekten
· Aufbau eines Wasserstoffmarktes
· Entwicklung Wasserstoffhandels (international)
· Einfluss auf die Dekarbonisierung von
Energieversorgung, Industrie und Verkehr

Wasserstoffanlagen rechtlich und wirtschaftlich absichern
· Zulassung / Zertifizierung
· Rechtlicher und wirtschaftlicher Rahmen
· Analyse und Optimierung technischer Systeme
· Technische Regeln und Sicherheit
· TÜV und Behörden
· Rettungskräfte
· Facility Management

SWAGELOK live event:
Wasserstoff: Energieträger mit Zukunft.

Ihr Ansprechpartner.

Björn lieschke
Head of section customized engineering
+49 40 79416603
+49 151 11 355086
blieschke@beone.de
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und erfahren Sie,
  • wie wir prozessual Ihre Wasserstoffprojekte begleiten können,
  • wie Sie von unserem Know-How als Ingenieure profitieren können,
  • wie Sie mit uns Wasserstoffprojekte modellieren und dreidimensional darstellen können,

Wir erarbeiten die perfekte
Strategie für ihr unternehmen.

German