Eine Applikationsentwicklung, um schneller in die Luft zu gehen

Eine Applikationsentwicklung, um schneller in die Luft zu gehen

Die Aufgabe:

Kürzer warten, schneller starten – die IoT-Anwendung auf Basis eines LoRaWAN und der Anwendungsplattform Mendix macht es möglich
Time is money

Das ist ein offenes Geheimnis. Kaum eine Branche wird von diesem Slogan mehr geprägt als die Luftfahrt. Die verlorene Zeit – und damit der verlorene Umsatz – entsteht hier, wenn die Maschine am Boden bleibt. Bei den Fluglinien nennt man das Downtime. In diesen Downtimes erzeugt das Flugzeug keine Wertschöpfung, sondern nur hohe Kosten

Warum der Flieger nicht fliegt

Es gibt drei Anlässe für Maschinen, nicht in der Luft zu sein: Sicherheitsgründe, außergewöhnliche Umstände von außen und interne Abläufe. Was kann man dagegen tun? Kompromisse oder auch Zugeständnisse im Bereich Sicherheit sind nicht akzeptabel und damit ausgeschlossen. Außergewöhnliche Umstände wie Wetterphänomene, geopolitische Einflüsse oder weltweite Krisen sind nicht beherrschbar und damit auch nicht beeinflussbar. Bleiben nur die internen Abläufe, wie z.B. bei der Wartung (MRO) eines Flugzeuges. Standzeiten, die aus ihnen resultieren, sind durchaus regulierbar. Der Wartungsumfang selbst kann natürlich nicht reduziert werden. Was aber stattdessen?

Wo steht das Gerät? Eine IoT-Anwendung kennt den Weg

Man fand heraus, dass die 600 Mechaniker der Airline reichlich Zeit mit der Suche nach Wartungsgeräten vergeuden. Um diesen Prozess zu optimieren, hat eine große europäische Fluglinie mittels einer Applikationsentwicklung beeindruckende Ergebnisse erzielt. Das Resultat ist eine App zur Geräteverfolgung – eine IoT-Anwendung (IoT = Internet of Things) und eine Kombination aus der Anwendungsplattform Mendix und einem LoRaWAN, durch die das Unternehmen jährlich Millionen an Produktivitätsverlusten vermeidet.

Nutzen auch Sie Mendix für den schnellen Erfolg!

Die Umsetzung:

Eine Applikationsentwicklung hilft beim Finden von Geräten​
Wartungsgeräte mit Sensor, IoT-Anwendung mit Klasse

Die Ingenieure der Airline haben das Equipment mit Sensoren ausgestattet, die mit einem landesweiten LoRaWAN gekoppelt sind. Innerhalb weniger Wochen nach der Einführung verfügte die Fluggesellschaft über eine App zur Geräteverfolgung, welche die Daten aus dem LoRaWAN zieht. So konnten die Ingenieure auf Tablets in Echtzeit sehen, wo sich die einzelnen Wartungsgeräte der Airline befinden.

Die Applikationsentwicklung ist ein voller Erfolg

Die Fluggesellschaft steigerte durch das Projekt die Produktivität und sparte damit Millionen Euro, weil die Zeit für die Suche nach Wartungsequipment drastisch reduziert werden konnte. Damit können die Flugzeuge schneller wieder in Betrieb genommen und Standzeiten verringert werden.

Die Ergebnisse:

Die IoT-Anwendung bringt nur Positives​
Kosten reduziert, Zuverlässigkeit erhöht

Durch die Effizienzsteigerung führte dieses Projekt bei den Ingenieuren nicht nur zu erheblichen Prozessverbesserungen, sondern hat sich letztlich auch auf das Kundenerlebnis durch zuverlässigere, pünktliche Flüge ausgewirkt.

IoT-Anwendungen sind die Zukunft

Der Director of Business Enterprise Architecture & Strategy der Fluglinie ist begeistert: „Unsere App zur Geräteverfolgung hat uns gezeigt, wie mächtig eine Kraft wie das Internet der Dinge sein kann. Wir haben gerade erst an der Oberfläche gekratzt, wie wir die Mendix-Plattform nutzen können, um unsere Ingenieure digital zu befähigen und unseren Betrieb zu transformieren.“

Wenig investiert, viel gewonnen

Alles in allem benötigte das mit der Applikationsentwicklung beauftragte Team nur wenige Tage, um die IoT-Anwendung mit der Anwendungsplattform Mendix zu erstellen, nachdem die Airline die Sensoren mit Hilfe des LoRaWAN an die Geräte angeschlossen hatte. Darum war die Entwicklung auch bemerkenswert günstig: die Kosten dafür lagen deutlich unter 25.000 Euro. Dem gegenüber stehen hohe Einsparungen in Millionenhöhe, erhebliche Verbesserungen im Arbeitsablauf und pünktlichere Abflüge.

Nutzen auch Sie Mendix für den schnellen Erfolg!

German