Technische Leitung für Gerätequalifizierung auf der ISS

Technische Leitung für Gerätequalifizierung auf der ISS

Die Aufgabe:

Der Verlust von Muskelmasse, Velozität und Muskelspannung unterliegt besonders bei einem Aufenthalt im Weltall auf der Internationalen Raumstation (ISS) besonderen Bedingungen. Aufgrund fehlender Bewegungen und der Schwerelosigkeit bilden sich Muskeln schneller zurück als unter Einfluss der Erdanziehung. Die ISS verfügt diverse Sportgeräte (Laufband, Crosstrainer & Kombigerät). Diese nutzen die Astronauten in 30-minütigen Trainingseinheiten täglich, um Bewegung zu simulieren. Welches dieser Geräte und welches Training sich aber am besten eignete, um einem Abbau der Muskelmasse vorzubeugen, war bis dato nicht bekannt.

Erfahren Sie mehr über den Business Case!

Die Umsetzung:

Krafttraining in 408.000 m Höhe

Ein Konsortium aus Sporthochschule Köln, des DLR und der ESA selektierte ein von der Firma Myoton in Tallin/Estland entwickeltes Gerät als vielversprechend. Für eine demonstrative Erprobung im All und für die Zulassung durch die ESA fehlten u.a. eine Failure Analysis oder auch eine detaillierte Risikobetrachtung.

Als „preferred partner“ der ESA erhielt die BeOne den Auftrag für die technische Leitung dieser Zulassung und Beurteilung der Einsatzfähigkeit. Mit insgesamt 64 Parabelflügen des Zero-G-Betreibers Novespace wurde das MyotonPRO an mehreren Probanten getestet. Die anschließende Auswertung der Ergebnisse und die von BeOne erstellte Analyse führten zu einer Zulassung des Gerätes unter realen Bedingungen im Weltall.

Alexander Gerst an Bord der ISS über MyotonPRO

Die Ergebnisse:

Noch heute befindet sich das MyotonPRO im Einsatz auf der ISS. Den Astronauten ist es nun möglich mit gezielten Übungen und selektierten Geräten einem vorzeitigen Abbau der Muskelmasse und -spannung vorzubeugen. Trainingseinheiten werden wesentlich konzentrierter und individueller abgestimmt. Zudem wir die Körperbewegung bei Rückkehr auf die Erdoberfläche wird vereinfacht und eine Regenerationsphase verkürzt.

Ähnliches gilt natürlich auch für Sportler, die permanent der Erdanziehung ausgesetzt sind: Besonders nach Verletzungen liefert MyotonPRO wertvolle Informationen zur Regeneration. Leistungs- und Profisportler verhilft es zu einer maximalen Trainingsausbeute.

Erfahren Sie mehr über den Business Case!

German